Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 will wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus voraussichtlich auf seine im Sommer geplante China-Reise verzichten.

"Es ist klar, dass China im Moment nicht geht. Wir haben mit unseren Kollegen drüben darüber gesprochen. Die haben gesagt, dass es schön gewesen wäre, wenn wir gekommen wären", sagte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Der Revierclub war zuletzt häufig in der Sommerpause nach China gereist. In China sind bereits mehr als 2660 Menschen durch das neuartige Coronavirus Sars CoV-2 ums Leben gekommen, bis zum 25. Februar waren dort 77.658 Menschen infiziert.

Bericht "WAZ"