Nyon (dpa) - Die Fans von Eintracht Frankfurt sind auch beim Europa-League-Spiel am 28. November beim FC Arsenal in London ausgeschlossen.

Wie der Bundesligist mitteilte, hat die zuständige Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission der Europäische Fußball-Union UEFA eine Berufung gegen den Ausschluss zurückgewiesen. Damit habe die "Ausschlussstrafe" für die Partie weiter Bestand, hieß es in einer Mitteilung. Die Eintracht musste bereits vor einer Woche im Spiel bei Standard Lüttich (1:2) ohne die Unterstützung der eigenen Fans auf den Tribünen auskommen.

Die UEFA hatte die Eintracht-Anhänger im Oktober für zwei internationale Auswärtsspiele ausgeschlossen, nachdem sich diese beim portugiesischen Erstligisten Vitoria Guimarães zum wiederholten Male Randale geleistet und dabei unter anderem mit Sitzschalen nach den Heim-Fans geworfen hatten.

UEFA-Mitteilung vom Fan-Ausschluss

Europa-League-Spielplan

Eintracht-Mitteilung