Manchester (dpa) - Trotz der herben 0:6-Niederlage gegen Spanien räumt der spanische Nationalspieler Juan Mata der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im kommenden Jahr große Chancen auf den Titel ein.

"Ich sehe Deutschland aufgrund seiner Mannschaft und seines Niveaus weiterhin als Favorit", sagte Mata in einem von Common Goal organisierten Mediengespräch. Der Fußballprofi ist Gründer der Initiative, bei der zahlreiche Akteure ein Prozent ihrer jährlichen Einkünfte für wohltätige Projekte spenden.

Die DFB-Elf hatte Mitte November zum Abschluss der Nations League mit 0:6 gegen Spanien die höchste Länderspiel-Niederlage seit 89 Jahren kassiert. "Klar - in diesem Spiel lief es nicht gut für das deutsche Team und für Spanien dagegen phänomenal", sagte Mata, der bei Manchester United unter Vertrag steht. "Aber das heißt auf keinen Fall, dass Deutschland nicht weiter wichtige Titel gewinnen kann. Deutschland spielt einen attraktiven Fußball, der auch Ergebnisse liefert."

© dpa-infocom, dpa:201207-99-607741/3