Glasgow (dpa) - Celtic Glasgow hat den Erzrivalen Glasgow Rangers auch im Finale des schottischen Liga-Pokals geschlagen und sich den nächsten Titel gesichert.

Gut zwei Monate nach dem 2:0-Sieg in der Meisterschaft sorgte Christopher Jullien mit seinem Tor in der 60. Minute für den knappen 1:0 (0:0)-Erfolg in einem spannenden Pokalduell. Celtic sicherte sich damit seine zehnte Trophäe in einem nationalen Wettbewerb in Serie. Dabei musste das Siegerteam nach der Roten Karte für Jeremie Frimpong (63.) eine halbe Stunde lang in Unterzahl spielen.

In der Premiership ist Meister Celtic mit 40 Punkten Tabellenführer vor den Rangers (38) mit Trainer Steven Gerrard.

Ergebnis und Statistik