Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt wird in den kommenden sechs Wochen auf Torwart Frederik Rönnow verzichten müssen.

Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, erlitt der Däne im Spiel beim FC Schalke 04 (0:1) bei einem Abschlag einen Sehneneinriss am rechten Oberschenkel. Außerdem beklagen die Hessen auch noch den Ausfall von Mittelfeldspieler Lucas Torró, der sich ebenfalls im Schalke-Spiel einen Riss des Innenbandes zugezogen hat. Der Spanier wird voraussichtlich drei bis vier Monate fehlen.

Da Stammtorwart Kevin Trapp nach einer Schulterverletzung erst in der Rückrunde zurückerwartet wird, wird am Mittwoch (20.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln Felix Wiedwald ins Eintracht-Tor rücken.

Eintracht-Kader

Vorschau auf eintracht.de

Spielplan

Mitteilung zu Verletzten

 

Bilder