Rom (dpa) - Der frühere Dortmunder Bundesligaprofi Ciro Immobile stellt aktuell sogar die Bundesliga-Torjäger Timo Werner und Robert Lewandowski in den Schatten.

Der italienische Nationalstürmer stockte mit einem Dreierpack beim 5:1 von Lazio Rom gegen Sampdoria Genua sein Torkonto auf 23 Treffer auf und verhalf seinem Club mit dem elften Sieg in Serie zu einem Vereinsrekord in der Serie A. Lazio liegt mit 45 Punkten aus 19 Spielen dicht hinter Titelverteidiger Juventus Turin und Verfolger Inter Mailand.

Immobile spielte in der Saison 2014/15 für den BVB, konnte in dieser Zeit aber überhaupt nicht überzeugen und traf nur dreimal. Seit 2016 spielt er für Lazio und trifft dort häufiger als in jedem zweiten Spiel. In der Bundesliga führt Werner nach 18 Spielen mit 20 Toren vor Lewandowski (19), der noch ein Spiel weniger hat, die Torjägerliste an.