Madrid (dpa) - Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid will einem Bericht zufolge nach dem Europa-League-Finale des FC Chelsea gegen den Londoner Rivalen FC Arsenal die Verpflichtung von Chelsea-Star Eden Hazard bekanntgeben.

Wie die französische Sportzeitung "L'Equipe" berichtete, könnte der 28-jährige Belgier bereits Anfang Juni im Madrider Santiago-Bernabéu-Stadion den Real-Fans vorgestellt werden. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von etwa 100 Millionen Euro für den Offensivspieler, dessen Vertrag bei Chelsea noch bis 2020 läuft. Das Europa-League-Endspiel gegen Arsenal findet am 29. Mai in Baku statt.

Nach dem letzten Saisonspiel in der Premier League gegen Leicester hatte Hazard zu den Spekulationen um einen Wechsel erklärt: "Meine Entscheidung ist gefallen, aber jetzt geht es nicht mehr um mich. Ich habe den Verein vor einigen Wochen informiert." Chelsea-Trainer Maurizio Sarri meinte, Hazard sei ein großer Spieler für den Verein gewesen, man müsse seine Entscheidung akzeptieren.

Schon vor zwei Jahren hatte Hazard erklärt, es sei für ihn ein Traum, unter dem zurückgekehrten Real-Trainer Zinedine Zidane zu spielen. Zidane hatte seinerseits betont, Hazard sei ein Spieler, den er immer sehr geschätzt habe.

Bericht bei "L'Equipe" hinter Bezahlschranke

Profil Hazard auf Chelsea-Homepage