Hamburg (dpa) - Das Nachholspiel der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und Erzgebirge Aue am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) wird nur noch vor 1000 Zuschauern stattfinden.

Wie der HSV dazu mitteilte, hatte das Gesundheitsamt Altona den Verein über die Beschränkung der Zulassung informiert, nachdem im Stadtgebiet Hamburgs die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro Tag auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten wurde. Bisher hatte der HSV mit 4500 Fans im Volksparkstadion geplant.

Der Club reagierte nach eigener Aussage sofort auf die neue Lage und informierte die 4500 Ticketinhaber, wer zu den 1000 Stadionbesuchern zählen wird. Für die Ticketkäufer, die nun doch nicht in die Arena dürfen, entstehen keine Zusatzkosten. Sobald ein Heimspiel vor 4500 Zuschauern stattfinden kann, würden diese bei der Vergabe der Eintrittskarten bevorzugt berücksichtigt, erklärten die Hamburger.

© dpa-infocom, dpa:201019-99-03149/2

HSV-Spielplan

HSV-Kader

Homepage Hamburger SV

HSV-Mitteilung