Fürth (dpa) - Dank eines beachtlichen Comebacks in Halbzeit zwei hat der 1. FC Kaiserslautern einen Auswärtssieg bei der SpVgg Greuther gefeiert.

Die Pfälzer setzten sich am Freitag mit 4:2 (0:2) durch, obwohl sie nach einer desolaten ersten Halbzeit und einem Doppelpack des Fürthers Sebastian Freis (9./34. Minute) zurücklagen. Nach der Pause drehte der Traditionsverein durch Treffer des früheren Fürthers Kacper Przybylko (68./82.), von Tim Heubach (81.) und Maurice Deville (88.) die Partie. Im Klassement der 2. Fußball-Bundesliga festigten die Lauterer ihren Platz im Mittelfeld, während Fürth durch den Heim-Patzer den vorläufigen Sprung auf Rang drei verpasste.