Braunschweig (dpa) - Hannover 96 hat erneut das Niedersachsen-Derby der 2. Fußball-Bundesliga gewonnen. Beim Erzrivalen Eintracht Braunschweig siegten die "Roten" am Samstag mit 2:1 (2:1).

Ein Doppelschlag von Valmir Sulejmani in der 34. und Marvin Ducksch in der 36. Minute gab diesem Spiel innerhalb kurzer Zeit eine Wende. "Wir hatten drei schlechte Minuten, die Hannover ausgenutzt hat. Das ist ärgerlich", sagte Braunschweigs Geschäftsführer Peter Vollmann in einem Sky-Interview. Der Tabellenvorletzte hatte stark begonnen und war durch den von Mainz 05 ausgeliehenen Dong-Won Ji verdient in Führung gegangen (17.).

Die Eintracht arbeitete auch in der zweiten Halbzeit mit viel Engagement am Ausgleich. Die beste Chance dazu hatte Marcel Bär in der 90. Minute. Obwohl Hannover die gefährlichere Offensive besaß und Torjäger Ducksch noch zweimal an Torwart Jasmin Fejzic scheiterte (78./80.), war der Leistungsunterschied zwischen den beiden rivalisierenden Clubs längst nicht mehr so groß wie noch beim einseitigen 4:1-Hinspielerfolg der 96er vor vier Monaten.

© dpa-infocom, dpa:210206-99-328307/2

Homepage von Eintracht Braunschweig

Homepage von Hannover 96

Daten zum Spiel

Beide Clubs im Direktvergleich