Berlin (dpa) - Der Jungstar mit der roten Tolle ist da: Der kalifornische Koch Flynn McGarry ist Gast in der Berlinale-Reihe "Kulinarisches Kino", in der die Festivalgäste bei den Filmen auch bekocht werden.

Der Restaurant-Chef aus Kalifornien hat schon einige Jahre als Spitzenkoch auf dem Buckel - er stand in Weltklasse-Adressen wie dem "Geranium" in Kopenhagen und im "Eleven Madison Park" in New York am Herd. Mit dem Restaurant "Gem" wagt er seinen vielleicht wichtigsten Karriereschritt - im Alter von 19 Jahren.

Seine Lebensgeschichte zeigt der Doku-Film "Chef Flynn" von Cameron Yates. McGarry tischt auch am Donnerstag noch einmal auf, beim "Youth Food Cinema-Tag" mit Schülern.

Kulinarisches Kino bei der Berlinale