Berlin (dpa) - Die Star-Wars-Filme brechen seit den 1970ern immer neue Rekorde. Hier eine Auswahl aus dem Guinness-Buch.

- Star Wars ist die kommerziell erfolgreichste Filmserie der Geschichte. Allein bis 2012 wurden inklusive der Kinotickets geschätzte 24 Milliarden Euro eingenommen.

- Episode III: Die Rache der Sith lief zum Kinostart gleichzeitig in 115 Ländern an - Weltrekord.

- Niemand wurde durch eine Filmreihe so reich wie Star-Wars-Erfinder George Lucas. Statt sich für den ersten Streifen ein Honorar auszahlen zu lassen, sicherte er sich die Rechte an den Fortsetzungen und den Merchandising-Artikeln. Sein Mut hat ihm laut Schätzungen des Forbes-Magazins mehr als 5 Milliarden Dollar eingebracht.

- George Lucas hat als Drehbuchautor auch mehr Geld eingespielt als jeder andere. Rund 3 Milliarden Euro gaben Kinozuschauer bisher aus, um seine Filme zu sehen.

- Kein anderer Trailer eines Films wurde gleich am ersten Tag so oft gesehen wie der zu Episode VII: Das Erwachen der Macht. 30,65 Millionen Menschen sahen ihn sich im April 2015 auf YouTube an.

- Star-Wars-Komponist John Williams ist der lebende Mensch mit den meisten Oscar-Nominierungen: 49 an der Zahl. Fünfmal gewann er, darunter 1978 für den ersten Star-Wars-Soundtrack.

- Eine Discoversion des Star-Wars-Titelstücks von 1977 ist die erfolgreichste Instrumental-Single der USA. Sie wurde mehr als 2 Millionen Mal verkauft.