Berlin (dpa) - Philipp Laude (25) fühlt sich nach der Trennung des YouTube-Trios Y-Titty erleichtert. Es ging für uns darum, wirklich eine Entscheidung zu treffen, sagte der 25-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch in Berlin.

Wir haben uns auch viel Zeit gelassen, aber jetzt wo sie getroffen ist, ist es für mich auf jeden Fall eine große Erleichterung. In einem Video hatten Philipp Laude (Phil), Matthias Roll (TC) und Oguz Yilmaz (OG) am Freitag die Auflösung von Y-Titty verkündet. Mit über drei Millionen Abonnenten gehörte das Trio zu den Comedy-Pionieren der Videoplattform.

Die Reaktionen der Fans habe er mega positiv erlebt, sagte Laude. Es war die richtige Idee, dass wir gesagt haben: Wir kommunizieren das positiv und heulen nicht so herum. Gemeinsame Projekte mit seinen beiden früheren Mitstreitern seien auch schon in Planung. Es ist aber ein anderes Gefühl, weil jeder jetzt so sein Baby hat.

Er selbst werde demnächst im Film Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs zu sehen sein. Seine Arbeit wolle er ein bisschen professioneller, ein bisschen reifer angehen, habe allerdings weiter den gleichen Humor: Ich will immer noch Quatsch machen.