1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Blankenburg
  6. >
  7. Prozess in Magdeburg nach Tod von Hund auf Fahrradstraße im Harz - Fahrerflucht nach Unfall

Hunde-Drama Harz Hund auf Fahrradstraße im Harz tödlich verletzt: Warum Unfallfahrer in Berufung geht

Ein Unfall auf einer Fahrradstraße im Harz, bei dem ein Wolfshund tödlich verletzt wurde, landet erneut vor Gericht. Bringt ein Gutachter neue Erkenntnisse in den Fall?

Von Sandra Reulecke Aktualisiert: 08.01.2024, 12:24
Eine Wolfshündin ist auf einer Fahrradstraße nahe Timmenrode (Harz) bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden.
Eine Wolfshündin ist auf einer Fahrradstraße nahe Timmenrode (Harz) bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Symbolfoto: picture alliance / Julian Strate

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Timmenrode/Magdeburg. - Die Wolfshündin Thyra ist ihren Verletzungen erlegen. Dieser Fakt ist unstrittig. Die Frage aber, wie es überhaupt erst zu dem Unfall auf der Fahrradstraße zwischen Warnstedt und Timmenrode im Harz kommen konnte, beschäftigt bald das Landgericht Magdeburg.