1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Blankenburg
  6. >
  7. Rechtsextremismus: Verfassungsschutz beobachtet völkische Siedler Weda Elysia im Harz

Rechtsextremismus Weda Elysia: Verfassungsschutz beobachtet völkische Siedler im Harz

Der Verfassungsschutz hat neue Erkenntnisse zum Harzer Verein „Weda Elysia“. Die Behörde geht von einer gesichert rechtsextremistischen Gruppe in Wienrode aus.

Von Jens Müller Aktualisiert: 22.02.2024, 13:54
Weda-Elysia-Mitglieder bei einem Auftritt zum Wienröder Kirschenfest 2018. Nach Bekanntwerden des politischen Hintergrunds wurde  jegliche kommunale Zusammenarbeit mit dem Verein eingestellt.
Weda-Elysia-Mitglieder bei einem Auftritt zum Wienröder Kirschenfest 2018. Nach Bekanntwerden des politischen Hintergrunds wurde jegliche kommunale Zusammenarbeit mit dem Verein eingestellt. Archivfoto: Jens Müller

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Blankenburg. - Was treiben die Mitglieder von Weda Elysia in Wienrode eigentlich? Warum sind sie ins Fadenkreuz des Verfassungsschutzes geraten? Warum wurden sie im vergangenen Jahr als „gesichert rechtsextremistische Vereinigung“ eingestuft? Und was macht sie für unsere Demokratie gefährlich?