DKMS-Registrierung

Am Wettkampftag besteht die Möglichkeit, sich für die Deutsche Knochenmarkspenderkartei registrieren zu lassen.

Marcel Zitzmann, Abteilungsleiter Handball, gab dazu den Anstoß. Als Vereinsvorsitzender nahm Steffen Hartwig die Idee auf. „Da wir mit den Kanuten bereits in der Aktion ‚Bewegen gegen Krebs‘ aktiv sind, ist das ein nächster Schritt Gutes zu tun.“

Mit einem Tropfen Blut kann jeder ab 18 Jahren mitmachen.

Gommern l Beim MALIG ist Steffen Hartwig als Chef-Organisator immer zum Zuschauen verdammt. Dass er aber selbst ein erstklassiger Läufer ist, stellte er gerade erst wieder beim Berlin-Marathon unter Beweis. Für einen Hobby-Läufer schaffte er die 42,1 Kilometer in einer fabelhaften Zeit von 3:28 Stunden. „Neue Bestzeit!“, freute sich der Vorsitzende des SV Eintracht Gommern.

Seit Freitag läuft bei Steffen Hartwig die Anmeldung zum 12. MALIG. Die Abkürzung steht für „Mein Alter lauf ich gern“. Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen im selbstgewählten Tempo ohne Pause ihr Alter laufen. Viele Jungen und Mädchen, die sich zum MALIG anmelden, entscheiden sich für den MALIG 2 oder 3, also ihr doppeltes oder dreifaches Alter in Minuten. Mitmachen können Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren. Im Winter findet der Wettbewerb immer als Hallenveranstaltung statt. Für die jüngeren Läufer, denen Abwechslung hilft, ihre Distanz zu schaffen, wird Sandra Zeibig vom Organisationsteam wieder einen tollen Parcours mit bunten Kegeln, Hütchen und Stangen in die Halle zaubern. Die älteren Läufer ziehen es meistens vor, ihre Runden in der Außenbahn zu drehen.

Beim Start wird das bewährte Prinzip beibehalten: Die Läufer mit den längsten Laufzeiten gehen zuerst an den Start. Nach und nach werden die anderen auf die Strecke geschickt. „Um noch einen reibungsloseren Ablauf zu gewährleisten und die Zuordnung nach Laufzeit zu erleichtern, gibt es bei der 12. Auflage des MALIG nur Zeitstartnummern“, erklärte Steffen Hartwig. Das heißt, jeder Läufer erhält seine Zielzeit als Startnummer. Zusätzlich erhält jeder Starter ein farbiges Armband entsprechend seiner Kategorie.

Laufdiplom und Medaille

„Jeder Teilnehmer, der sein Ziel schafft, erhält auch wieder ein Laufdiplom und eine Medaille“, setzte Steffen Hartwig hinzu. Wer bereits einen Laufpass hat, sollte diesen nicht vergessen und sich seinen Lauf bestätigen lassen. Alle anderen können sich einen Laufpass am Wettkampftag ausstellen lassen.

Steffen Hartwig, der selbst als (Sport-)Lehrer arbeitet, wirbt außerdem bei den Schulen und Kindergärten sowie anderen Vereinen um eine Teilnahme beim MALIG. Nicht zuletzt, weil mit Blick auf das Deutsche Sportabzeichen die Norm gelaufen werden kann. Wer seine Gruppe anmelden möchte, findet dazu auf der Internetseite des Sportvereins ein spezielles Formular. Schulen etc. können es sich auch zuschicken lassen.

Eine Startgebühr von einem Euro wird erhoben. „Die Kosten für die Startnummern, Laufpässe, Medaillen und Laufdiplome können wir nicht mehr von der Abteilung Leichtathletik allein tragen“, informierte Steffen Hartwig. Zum Wettkampftag wird es eine Versorgung für die Läufer und die Zuschauer, die die Kinder und Jugendlichen zahlreich anfeuern sollen, geben. Anmeldungen sind bis zum 25. November möglich. Die Startplätze sind allerdings begrenzt. Weitere Informationen unter www.eintracht-gommern.de.