Möser (jl/pa) l Der 68-jährige Ortsbürgermeister von Körbelitz (Jerichower Land), Eckhard Brandt, ist am Mittwochnachmittag auf einem Betriebsgelände in Möser von einem 56-jährigen Mann niedergeschlagen worden. Nach Auskunft der Familie wurde der 68-Jährige dabei lebensgefährlich verletzt und liegt im Koma.

Brandt war gegen 14.15 Uhr einem Mitarbeiter der Straßenmeisterei zu Hilfe gekommen, der den Täter des Geländes verweisen wollte. Laut Polizeiinspektion Stendal gerieten der Ortsbürgermeister und der 56-Jährige in einen Streit und der Beschuldigte habe dem 68-Jährigen mit einer Stabtaschenlampe auf den Kopf geschlagen. Der 56-jährige Angreifer ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und im Ort durch sein aggressives Verhalten aufgefallen.

Nach der Tat entfernte sich der 56-Jährige vom Tatort und konnte kurz darauf in Gerwisch aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Stendal hat am Donnerstag beim Amtsgericht Burg einen Antrag auf einstweilige Unterbringung in ein psychiatrisches Krankenhaus gestellt, da der Verdacht besteht, dass der Beschuldigte an einer psychischen Erkrankung leidet. Das Ergebnis der Richtervorführung steht derzeit noch aus.