Dörnitz/Altengrabow l Die vorbereitenden Arbeiten für die Aufnahme von 400 Flüchtlingen auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes Altengrabow laufen auf Hochtouren. Mit der Ankunft wird in dieser Woche gerechnet.

Wie auf der Bürgerversammlung informiert (Volksstimme berichtete), stellt die Bundeswehr zwei Blöcke als Unterkunft zur Verfügung. Diese sind bezugsfertig. „Für den Fall, dass auch Familien dabei sind, haben wir auch einige Räume als Familienzimmer vorgesehen“, so Oberstleutnant Eugen Pooch, Kommandant des Truppenübungsplatzes Altengrabow. In den Unterkünften stehen Sanitär- und Waschanlagen zur Verfügung. Der Zaun um die Unterkünfte ist hergerichtet.

Kameraden der Bundeswehrfeuerwehr legten gestern eine Übungsschicht ein. Oberstleutnant Eugen Pooch: „Für den Ernstfall müssen die Kameraden wissen, wie sie am schnellsten in das Gebäude, auch in der oberen Etage kommen.“ Bei der sonst üblichen Belegung durch die übende Truppe sei das nicht das Problem, da die Soldaten alle eine Branderstausbildung haben und wissen, wie sie sich zu verhalten haben.

Bilder

Gearbeitet wurde gestern auch noch intensiv an der extra angelegten Zufahrt zur Flüchtlingsunterkunft. Unter anderem musste sie verbreitert werden, damit auch die großen Feuerwehrfahrzeuge sowie Polizei und Krankenwagen ungehindert fahren können.