Burg (vs) l In Burg haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag versucht, das Lebensmittelgeschäft eines 37-jährigen Syrers in Brand zu setzen. Wie die Polizei am Montag mitteilt, brachte der Betreiber des Geschäftes in einem Mehrfamilienhaus den Vorfall zur Anzeige. Da eine politisch-motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Wie die Brandsetzung erfolgte, gab die Polizei zunächst nicht an. Den Angaben nach kam es aber nicht zu einer Ausbreitung des Feuers im Geschäft. Die Feuerwehr evakuierte das Mehrfamilienhaus für Messungen kurzzeitig.