Burg/Genthin  l Nach einem Jahr endete jetzt die Präsidentschaft von Frank-Michael Ruth im Rotary Club (RC) Genthin-Burg. Auf Gut Wilhelmstal übergab der scheidende Präsident in festlichem Rahmen die Präsidentennadel an den neuen Präsidenten Dr. Alfred Kruse.

In einer kurzen Laudatio würdigte der neue Präsident das rotarische Wirken seines Vorgängers. In einer Pressemitteilung heißt es dazu: „Mit seinem Blick fürs Ganze hat Frank-Michael Ruth den Club vorangebracht. Mit seiner ruhigen und besonnenen Art hat er ein sehr erfolgreiches Jahr des Clubs moderiert und das Pflegen der rotarischen Freundschaft ermöglicht.“ Weiter sagte Alfred Kruse: „Unser Club hat viele gute Eigenschaften, die es zu bewahren und fortzuentwickeln gibt. Ruth ist es gelungen, diese Eigenschaften zutage treten zu lassen und sie weiterzuentwickeln.“

Jugendaustausch gefördert

Höhepunkt der Aktivitäten in der zurückliegenden Amtszeit war für viele Clubmitglieder die Teilnahme an der World Convention 2019 in Hamburg, die im Zeichen des internationalen Austausches stand. Seit vielen Jahren unterstützt der Rotary Club Burg-Genthin zudem den internationalen Jugendaustausch. So waren im vergangenen Jahr eine Schülerin aus Südamerika und ein Schüler aus Südkorea zu Gast im Jerichower Land. Zwei Schülerinnen werden in den nächsten Wochen – unterstützt durch den Club – in ihre Gastländer aufbrechen.

Alfred Kruse verwies in diesem Zusammenhang auf einige Aktivitäten, die für das rotarische Jahr 2019/20 bereits geplant sind. Mit so genannten Mathekisten soll das mathematische Verständnis im frühkindlichen Alter gefördert werden. Zudem ist ein größeres Förderprojekt für den Club in Planung. Zum Austausch der Clubmitglieder untereinander wird ein Ausflug nach Dessau im Zeichen des Bauhaus-Jubiläums zählen.

Abschließend unterstrichKruse, dass er mit Freude das Amt ausführen werde und bat für das neue rotarische Jahr um die Unterstützung aller Clubmitglieder.

Der Rotary-Club Burg-Genthin wurde 1993 gegründet und hat aktuell 38 Mitglieder. Das rotarische Jahr geht jeweils vom 1. Juli bis zum 30. Juni des folgenden Jahres. Ziel von Rotary ist der Dienst an der Gemeinschaft. Dazu pflegen Rotarier Freundschaften untereinander, treffen sich regelmäßig und initiieren und unterstützen Projekte im sozialen und gesellschaftlichen Bereich sowie in der Völkerverständigung und der Jugendförderung.