1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Unterstützung für die Retter: Kalbe: Feuerwehr-Förderverein startet mit 46 Mitgliedern

Unterstützung für die RetterKalbe: Feuerwehr-Förderverein startet mit 46 Mitgliedern

Die Kalbenser Feuerwehr hat nun auch einen Förderverein. Am Freitag wurde er gegründet. Er soll die ehrenamtlichen Retter unterstützen und ihnen den Rücken freihalten. Den Vorsitz übernimmt Sigrun Kämpfer.

Von Maik Bock 04.02.2024, 18:02
Der erste Vorstand des frisch gegründeten Fördervereines  der Kalbenser Feuerwehr:  André Tepper (von rechts), Lena Zische, Frauke Pietsch, Sigrun Kämpfer, André Lammek, Andrea Hahn-Buchmüller und Kathrin Frenzel hier mit Ortswehrleiter Ramón Rulff.
Der erste Vorstand des frisch gegründeten Fördervereines der Kalbenser Feuerwehr: André Tepper (von rechts), Lena Zische, Frauke Pietsch, Sigrun Kämpfer, André Lammek, Andrea Hahn-Buchmüller und Kathrin Frenzel hier mit Ortswehrleiter Ramón Rulff. Fotos: Maik Bock

Kalbe. - Viele andere Städte haben ihn längst. Nun hat auch Kalbe einen Feuerwehrförderverein. Am Freitagabend wurde er gegründet. Und zwar unmittelbar vor der Jahreshauptversammlung, zu der Ortswehrleiter Ramón Rulff eingeladen hatte. In der Aula der Kalbenser Grundschule hatten sich neben den Aktiven und Ehrenmitgliedern in Uniform deshalb diesmal auch viele Bürger eingefunden die Rulff begrüßte.

Und das Interesse sowie die Bereitschaft der Kalbenser, der Feuerwehr ehrenamtlich etwas zurückzugeben, war offensichtlich groß: Denn den neuen Verein hoben sage und schreibe 46 Gründungsmitglieder aus der Taufe.

Gemeinnützigkeit wird beantragt

Der Förderverein werde selbstlos tätig und verfolge ausschließlich gemeinnützige Zwecke, betonte Ortswehrleiter Ramón Rulff, der das Projekt und dessen Aufgaben und Ziele vorstellte. Es sei geplant, die Gemeinnützigkeit zu beantragen. Grundsätzliches Ziel sei die Unterstützung der Ortsfeuerwehr Kalbe, um den Mitgliedern der Truppe für ihre Hauptaufgabe den Rücken freizuhalten. Zudem solle der Brandschutz in der Ortschaft Kalbe gefördert werden. Weiterhin möchte der Verein auch die Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehr in der Ortsfeuerwehr nach Kräften begleiten und stärken.

Willkommen im Förderverein der Ortsfeuerwehr Kalbe sei jeder volljährige Einwohner der Mildestadt sowie Einwohner der gesamten Einheitsgemeinde. Kinder und Jugendliche ab dem 10. Lebensjahr können ebenfalls eintreten. Diese benötigen dann eine Einverständniserklärung der Eltern beziehungsweise der Erziehungsberechtigten. Auch jedes Unternehmen mit Sitz in der Einheitsgemeinde kann Mitglied des Fördervereines werden.

Drei Euro Monatsbeitrag

Der Beitrag beträgt aktuell drei Euro im Monat, von Kindern und Jugendlichen wird ein Euro erhoben. In sozialen Härtefälle entscheidet ein weiteres Vorgehen der Vorstand des Fördervereins.Und dieser Vorstand wurde am Freitag offen und in Einzelabstimmung von den 46 Gründungsmitglieder auch gleich gewählt. Das Ergebnis war einstimmig.

Die Vorsitzende des ersten Kalbenser Feuerwehr-Fördervereins ist Sigrun Kämpfer. Zu ihrem Stellvertreter wurde André Lammek gewählt. Um die Finanzen des jungen Vereines kümmert sich künftig Frauke Pietsch, das Schriftliche übernimmt Lena Zische und als Beisitzer fungieren André Tepper, Kathrin Frenzel und Andrea Hahn-Buchmüller. Als Kassenprüfer stellten sich Viktoria Müller und Jörg Kämpfer zur Verfügung.Alle Vorstandsmitglieder sind auch Ansprechpartner für neue Mitglieder.