Mieste l Für die Kommunalwahl schickt die Freie Liste in Mieste zwei Kandidaten ins Rennen. Um einen Sitz im Miester Ortschaftsrat bewerben sich demnach Hans-Dieter Kregel und Dr. Walter Jakel.

Kregel, der an Position eins der Liste kandidiert, wohnt in Mieste, er arbeitet beim Werkschutz und ist Vorsitzender des örtlichen Schützenvereins. Jakel steht auf dem Listenplatz zwei. Der Diplomingenieur aus Wernitz engagiert sich für den BUND im Altmarkkreis Salzwedel und leitet mehrere Schach-Arbeitsgemeinschaften.

Mehr Umwelt- und Tierschutz

Die Mitglieder der Feien Liste tagten am Frauentag im Miester Schützenhaus. Für die politische Arbeit im Ortschaftsrat haben sie sich bereits einige Ziele gesetzt und Schwerpunkte vorgestellt.

Vor allem möchten die Kandidaten der Freien Liste sich für eine stärkere Entwicklung der Ortschaften und Ortsteile im ländlichen Raum stark machen. Besonders um einen intensiveren Umwelt- und Tierschutzes wollen sie sich schwerpunktmäßig bei ihrer Arbeit im Ortschaftsrat kümmern.

Gleichzeitig wollen sich die Kandidaten dafür einsetzen, dass auch Mieste Nord an das Breitbandnetz angeschlossen wird. Auch die Einrichtung eines Spielplatzes in Mieste Nord planen sie.

Mieste sei mit seiner Lage zum Drömling touristisch weiter zu fördern, stellen die Kandidaten fest. Einhergehend damit sei der Ort in seiner Infrastruktur sowie kulturell so zu entwickeln, dass sich junge Familien gern darin niederlassen.

Außerdem wollen die Kandidaten auch die „sachlich, kritische Auseinandersetzung“ suchen und die Zusammenarbeit aller Bürger, der Vereine und des Ortschaftsrates fördern. Dies sei ein wesentliches Bindeglied zur Festigung des „Wir-Gefühls“, betonen die beiden Kandidaten der Freien Liste.