1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Gefahrenabwehrverordnung: Nach Beschwerden: Wo Hunde in Kalbe an die Leine müssen

Gefahrenabwehrverordnung Nach Beschwerden: Wo Hunde in Kalbe an die Leine müssen

Unkenntnis schützt vor Strafe nicht: Das gilt künftig auch, wenn jemand sich nicht daran hält, seinen Hund in bestimmten Bereichen der Kernstadt Kalbe anzuleinen.

Von Cornelia Kaiser 25.11.2023, 10:15
In den hellgrün gekennzeichneten Bereichen soll künftig das ganze Jahr über Leinenpflicht gelten.
In den hellgrün gekennzeichneten Bereichen soll künftig das ganze Jahr über Leinenpflicht gelten. Grafik: Stadt Kalbe

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Kalbe - Freilaufende Hunde, die noch dazu auf Wegen und in Parkanlagen ihre Notdurft verrichten, sind ein leidiges Problem in Kalbe. „Immer wieder gibt es dazu Beschwerden im Ordnungsamt“, sagt Einheitsgemeinde-Bürgermeister Karsten Ruth (parteilos), nachdem das Thema nun auch den Hauptausschuss beschäftigt hat.