1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Neue Bäume für Rathausplatz in Gardelegen - Schatten durch „Beamtenbäume“

Stadtentwicklung Am Rathaus in Gardelegen stehen bald „Beamtenbäume“ - was es damit auf sich hat

Warum Catalpa bignonioides im Volksmund auch scherzhaft Beamtenbäume genannt werden und warum sie gut auf den Rathausplatz in Gardelegen passen.

Von Gesine Biermann Aktualisiert: 23.02.2024, 10:06
Der Rathausplatz in Köthen. Dort stehen zahlreiche Trompetenbäume. Sie sollen auch bald das Stadtzentrum  in  Gardelegen schmücken.
Der Rathausplatz in Köthen. Dort stehen zahlreiche Trompetenbäume. Sie sollen auch bald das Stadtzentrum in Gardelegen schmücken. Foto: imago

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Gardelegen. - Den Namen werden sich die meisten Gardelegener vermutlich nicht merken: „Catalpa bignonioides nana“ heißt die Baumart, die als Schattenspender für den Gardelegener Rathausplatz vorgesehen ist. Die deutsche Bezeichnung Kugel-Trompetenbaum, Hochstamm, klingt da schon gefälliger.