Miesterhorst l Systematisch am Fahrzeug abgearbeitet – so beschreibt die Polizei in ihrem gestrigen Polizeibericht einen dreisten Diebstahl am Mittwoch bei Miesterhorst. Ein Forstarbeiter hatte sein forstwirtschaftliches Fahrzeug um 16 Uhr an einem Waldweg an der L 20 zwischen Miesterhorst und Rätzlingen verschlossen abgestellt. Danach haben sich unbekannte Täter an dieser Maschine zu schaffen gemacht. Aus der Fahrerkabine entwendeten die Diebe ein Radio und zwei Feuerlöscher.

Danach folgte die „systematische Abarbeitung am Fahrzeug“. Entwendet wurden eine Stoßstange, vier Scheinwerfer, eine Rückfahrkamera und Werkzeug. Zum guten Schluss zapften sie noch 100 Liter Diesel ab. Der Diebstahl muss zwischen 16 und 17.45 Uhr erfolgt sein, denn um 17.45 Uhr hätten Spaziergänger eine offene Tür am Fahrzeug bemerkt. Zeugenhinweise werden im Gardeleger Revierkommissariat, 03907/72 40, entgegengenommen.