Gardelegen l Ein Unfall mit einer verletzten Seat-Fahrerin und Sachschaden von etwa 14.000 Euro hat sich am Mittwoch gegen 12.30 Uhr auf der L 27 in Richtung Hemstedt im Bereich der Abfahrt zum Industriegebiet Nord ereignet, teilte die Polizei gestern mit. Die 57-Jährige war mit ihrem Seat auf der Straße von Hemstedt kommend in Richtung Gardelegen unterwegs. Zeitgleich war ein Lkw-Fahrer im Begriff, mit seinem MAN-Sattelzug die Bundesstraße zu verlassen und ins Industriegebiet abzubiegen. Dabei habe der 50-jährige Fahrer den vorfahrtberechtigten Seat übersehen und schob den Pkw seitlich vor sich her.

Die Seat-Fahrerin musste ins Gardeleger Altmark-Klinikum eingeliefert werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 14.000 Euro.