Sanierung startet

Wie kommt ein Affe in die Gardelegener St. Marien Kirche?

Bei Vorbereitungsarbeiten für die anstehende Sanierung der Kirche St. Marien in Gardelegen gab es einige überraschende Entdeckungen.

Von Elke Weisbach 05.08.2022, 12:15
Pfarrer Tobias Krüger (links) und Eberhard Schoster vom Bauausschuss des Gemeindekirchenrates berichten über die anstehenden Arbeiten in der Marienkirche. Diese ist bereits ausgeräumt. Ein Gerüst ist aufgebaut. Nun kann die Sanierung der Decke beginnen.
Pfarrer Tobias Krüger (links) und Eberhard Schoster vom Bauausschuss des Gemeindekirchenrates berichten über die anstehenden Arbeiten in der Marienkirche. Diese ist bereits ausgeräumt. Ein Gerüst ist aufgebaut. Nun kann die Sanierung der Decke beginnen. Foto: Elke Weisbach

Gardelegen - Die Wände sind kahl. Es gibt kein Gestühl mehr. Und ein großes Gerüst steht im Kirchenschiff – so hat man die Gardelegener Marienkirche noch nie gesehen. Die vorbereitetenden Maßnahmen zur Sanierung sind abgeschlossen. Dabei gab es historische Funde, einen Affen zum Beispiel.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.