1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Jäger und Polizei im Einsatz: Toter Wolf auf B 71: Bemerkte ein Unfallfahrer den Zusammenstoß nicht?

Jäger und Polizei im Einsatz Toter Wolf auf B 71: Hat Unfallfahrer den Zusammenstoß nicht bemerkt?

Ein toter Wolf lag am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 71 zwischen Wiepke und Estedt. Von einem Unfallfahrer war allerdings nichts zu sehen. Wurde der Aufprall nicht bemerkt?

Von Stefanie Herrmann Aktualisiert: 04.04.2024, 09:09
Zwischen Wiebke und Estedt wurde am Mittwochmorgen ein toter Wolf auf der Straße gefunden.
Zwischen Wiebke und Estedt wurde am Mittwochmorgen ein toter Wolf auf der Straße gefunden. Foto: privat

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Gardelegen - Ein Wolf ist offenbar am Mittwochmorgen, kurz vor 7 Uhr, auf der B 71 zwischen Estedt und Wiepke überfahren worden. Das große Tier lag mitten auf der Fahrbahn - eine Gefahr im morgendlichen Verkehr auf der viel befahrenen Bundesstraße.