Genthin l Wolfgang Fischbach (63) wurde auf dem Neujahrsempfang der Stadt Genthin und der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft Genthin (SWG) als Bürgerpreisträger des Jahres 2018 geehrt und durfte sich zudem in das Goldene Buch der Stadt eintragen. 

Gemeinsamer Vorschlag

Wolfgang Fischbach, der gemeinsam von der SPD- und der CDU-Fraktion im Stadtrat als Preisträger vorgeschlagen wurde, setzte  sich im Urteil der Jury gegenüber drei weiteren Mitbewerbern durch. 

Mit dem Bürgerpreis würdigt die Stadt Fischbachs langjährige und überaus erfolgreiche Radsport-Trainertätigkeit und sein Engagement in der Nachwuchsgewinnung.

Talenten den Weg geebnet

Zahlreichen Talenten hat er über Jahrzehnte hinweg den Weg zu Titeln bei Spartakiaden, DDR-Meisterschaften, Deutschen Meisterschaften, Weltmeisterschaften und bei internationalen Rennen geebnet und hat damit auch die Stadt Genthin über die Landesgrenzen hinweg bekanntgemacht. Jüngst ist der bekannteste Name Hannah Steffen.

In die Geschichte der Stadt geht Wolfgang Fischbach als siebenter Bürgerpreisträger ein.