1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Genthin
  6. >
  7. Ukrainekrieg: Deshalb kümmert sich der Genthiner Waldemar Bill weiter um Spenden für die Ukraine

Ukrainekrieg Deshalb kümmert sich der Genthiner Waldemar Bill weiter um Spenden für die Ukraine

Einfach so dürfen Menschen aus der Ukraine heute nicht mehr nach Deutschland kommen. Daheim und in den dortigen Fluchtorten werden weiter Spenden dringend gebraucht.

Von Susanne Christmann 23.02.2024, 17:17
Waldemar und Ellen Bill mit ihren damaligen Gästen aus der Ukraine.
Waldemar und Ellen Bill mit ihren damaligen Gästen aus der Ukraine. Foto: Susanne Christmann

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Genthin/Burg. - Waldemar Bill ist einst als Spätaussiedler nach Genthin gekommen. In Kasachstan geboren, aber aufgewachsen im Donbass, hat er sich immer vorgenommen, die Ukraine zu besuchen. 2020 hat er das wahr gemacht.