Bergzow l Gebrannt hat es gestern Vormittag an der Straße der Einheit in Bergzow. Betroffen ist ein Einfamilienhaus. Das Feuer ist vermutlich im Dachstuhl ausgebrochen. Der 51-jährige Eigentümer rief gegen 9.30 Uhr die Feuerwehr. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens wird laut Polizei auf etwa 80.000 Euro geschätzt.

Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, der Dachstuhl brannte völlig aus. Auch die enormen Mengen an Löschwasser sorgten für Schäden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

46 Kameraden waren mit 14 Fahrzeugen vor Ort, unter ihnen Feuerwehrleute aus Elbe-Parey, Parchen und Genthin.