1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Genthin
  6. >
  7. Leben im ländlichen Raum: Mützeler Bibliothek mit neuen Büchern und Hörspielen für Kinder

Leben im ländlichen Raum Mützeler Bibliothek mit neuen Büchern und Hörspielen für Kinder

Dank finanzieller Förderung gibt es moderne Lern- und Unterhaltungsmedien von Hörspielgeräten bis zu interaktiven Büchern.

Von Mike Fleske Aktualisiert: 19.06.2024, 17:01
Neue Medien für die Bibliothek in Mützel: (v. li.) Gabriele Herrmann, Carsten Birkholz und Dörte Wendt.
Neue Medien für die Bibliothek in Mützel: (v. li.) Gabriele Herrmann, Carsten Birkholz und Dörte Wendt. Foto: Mike Fleske

Mützel - In der Mützeler Bibliothek (MüBi) gibt es ab sofort einen Schwung neuer Bücher und Medien zum Ausleihen. Angeschafft wurden diese durch eine finanzielle Förderung der Avacon.

„Wir haben von dem Geld Material besonders für jüngere Kinder gekauft“, erläutert Dörte Wendt, die die Bibliothek gemeinsam mit ihrer Kollegin Melanie Mayr ehrenamtlich betreut. Neu ausgeliehen werden können TipToi-Bücher, bei denen sich mittels eines elektronischen Stiftes interaktive Elemente abrufen lassen, mit denen die Konzentrations- und Merkfähigkeit der Kinder geschult wird.

Kekz-Kopfhörer und Tonie-Figuren erzählen Geschichten

Auch neu sind die sogenannten Kekz-Kopfhörer. Bei diesem System können wechselbare Scheiben eingesetzt werden, mit denen verschiedene Hörspiele, von Benjamin Blümchen über Bibi Blocksberg bis hin zu Geo-mini-Lernstücken, zu verschiedenen Themen abgerufen werden können.

„Das Schöne daran ist, dass die Hörspiele ohne App oder Download getauscht werden können“, sagt Dörte Wendt. Einen großen Fundus gibt es auch an sogenannten Tonie-Figuren, die auf ein Tonie-System aufgesetzt werden können. Hier ist allerdings ein Internetzugang notwendig, um die entsprechenden Inhalte abzurufen.

Ein weiteres System, mit dem Kinder unterhalten werden und lernen können, ist die Vorlese-Eule, ein System, das Kindern aus Büchern vorliest und die Neugier drauf wecken soll, später ein Buch in die Hand zu nehmen und selbst zu lesen.

Bibliothek ist attraktiver Anlaufpunkt für Familien

„Vorteil der Bibliothek ist, dass es nicht nur die Medien für die verschiedenen Systeme in der Bibliothek gibt, sondern auch die eigentlichen Geräte“, erklärt Gabriele Herrmann vom Bibliotheksförderverein Jerichower Land, der die finanzielle Abwicklung bei der Beschaffung übernommen hat. Eltern können sich ein System ausleihen und ausprobieren, wie sich die Technik im Alltag händeln lasse.

Für Carsten Birkholz, Kommunalreferent der Avacon, seien die neuen Medien eine gute Möglichkeit, das Bibliotheksangebot im ländlichen Raum aktuell und attraktiv für Familien zu halten. Der Energieversorger hatte die Einrichtung mit 500 Euro unterstützt.

Von dem Geld war auch ein Lautsprecher für Veranstaltungen gekauft worden. Auf diese Weise könnten drinnen und draußen Lesungen angeboten werden. Die Bibliothek ist immer am Mittwochnachmittag im Mützeler Preußenhaus (Käthe-Kollwitz-Platz) von 15.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.