Jubiläum

Neue Konzepte für die 850-Jahr-Feier in Genthin

Eröffnung mit Galaveranstaltung und der Verleihung des Bürgerpreises als neue Ideen vorgeschlagen. Festumzug soll vorverlegt werden.

Von Mike Fleske
Zur 850-Jahr-Feier in Genthin werden regionale Repräsentantinnen erwartet.
Zur 850-Jahr-Feier in Genthin werden regionale Repräsentantinnen erwartet. Mike Fleske

Genthin

In der vergangenen Woche tagte das Festkomitee für die 850-Jahr-Feier erstmals in digitaler Form, um über das Jubiläumsfest zu beraten.

Dabei wurde unter anderem ein neues Konzept diskutiert, mit dem man dem corona-gebeutelten Einzelhandel und der Gastronomie, die Möglichkeit eröffnen, sich stärker in die Jubiläumsveranstaltungen einzubringen.

Zudem möchten die Initiatoren durch Integration von Traditionsterminen aus der gesamten Einheitsgemeinde die Dörfer mehr in das Festprogramm integrieren.

Ortschaften sollen sich stärker im Programm wiederfinden

Damit kommen die Veranstwortlichen dem Wunsch aus den Orten nach, sich im Festprogramm stärker wiederzufinden. „Aus diesen Überlegungen resultierte schließlich die Idee eines ganzen Festjahres“, heißt es in einer Pressemitteilung des Festkomitees.

Wenn es die Pandemie zulasse, solle das Festjahr mit einer Galaveranstaltung „30 Jahre SWG und Bürgerpreisverleihung“ im Spätsommer gestartet und dann mit dem Kartoffelfest im Jahr 2022 beendet werden.

Eine der größten Änderungen im kommenden Jahr, betrifft den Festumzug und den historischen Markt. Um die mögliche Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten zu erleichtern, sollen diese Veranstaltungen aus der Festwoche herausgelöst und bereits vor den Sommerferien angesetzt werden.

Historischer Markt und Theatertag geplant

Bereits seit längerem fest geplant, sind unter anderem solche Programmpunkte wie das Stadtparlament „Gemeinsam in die Zukunft“ für Jugendliche, ein historische Markt, die Zeitkapsel „Wie stelle ich mir meine Stadt in 25 Jahren vor?“, verschiedene Konzerte, der Laufsport-Wettbewerb „850 Meter für meine Stadt“, die Prämierung des Fotowettbewerbes „Mein Lieblingsplatz im Fokus der Kamera“, der Genthiner Theatertag, ein Festgottesdienst und eine große Lasershow zum Abschluss der Festivitäten.

Neben den bisherigen Bausteinen der Festwoche und ausgewählten Traditionsveranstaltungen wurden auch neue Ideen von Veranstaltern, wie zum Beispiel der Aktionstag „100 Jahre Chemiepark“ oder auch „Tag der Vereine“ mit einbezogen.

Festkomitee steht für Hinweise zur Verfügung

Mit den Festivitäten im kommenden Jahr, soll die Entwicklung der Stadt Genthin gewürdigt werden. Im Jahr 1171 wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt.

Ursprünglich war geplant dieses Jubiläum in diesem Jahr zu begehen, allerdings war es aufgrund der Corona-Lage nicht möglich das Fest stattfinden zu lassen, weshalb sich der Stadtrat zu einer Verschiebung entschloss.

Nach wie vor, ist das Festkommitee bei Fragen und Anregungen zu erreichen. Die Kontaktaufnahme ist über die E-Mail-Adresse: 850-Jahrfeier@stadt-genthin.de möglich.