Genthin (is/pa) l Genthins Bürgermeister meinte es gut mit den Genthinern und übermittelte via Facebook zu Ostern Grüße. Günther ist bekannt dafür, sich weder gern noch häufig in ausgefeilten Reden oder Pressemitteilungen zu artikulieren. Dass er sich plötzlich mit elegant formulierten Ostergrüßen in Szene setzte, trotzte selbst seinem Kritiker, Stadtrat Gordon Heringshausen (CDU), Achtung ab. Doch die war verflogen, als Heringshausen googelte und schließlich belegen konnte, dass Günter bei seinem Amtskollegen aus Varel (Niedersachsen) seine Grüße schlichtweg abgekupfert hat. Geklaut hat er auch nicht zum ersten Mal, wie Heringshausen bei weiteren Recherchen herausfand. Auch seine Videobotschaft zur Corona-Krise entsprang in weiten Passagen einer fremden Feder. Diesmal bediente er sich bei Hamburgs Bürgermeister.

Günther weist Kritk zurück

Seitdem dies bekannt wurde, ist über Günther in den sozialen Medien eine Welle von Kritik und Spott hereingebrochen. Die geposteten bösen Kommentare auf seiner Facebook-Seite hat er entfernt. Günther sieht sich zu Unrecht vor ein Tribunal gezogen. Man dürfe sich durchaus von anderen inspirieren lassen, wenn es um Reden und Grußworte gehe, sagte er auf Anfrage der Volksstimme. Schließlich gehe es um die Botschaft. Er hätte in beiden Fällen unter Zeitdruck gestanden. Da brauche man Strukturen und schaue sich deshalb den Aufbau der Texte bei anderen an. Höchstens 50 Prozent hätte er von den vorliegenden Texten übernommen. Seine abgekupferten Ansprachen als Plagiat zu bezeichnen, lässt er nicht durchgehen. Das träfe nur auf wissenschaftliche Arbeiten zu. Ein Plagiat ist laut Duden die unrechtmäßige Aneignung von Gedanken, Ideen oder Ähnlichem eines anderen auf künstlerischem oder wissenschaftlichem Gebiet und ihre Veröffentlichung. Allerdings spricht der Duden bei Plagiat auch von Diebstahl geistigen Eigentums. Und dabei gibt es keine Prozentgrenze.

Die Volksstimme hat Satz für Satz die Osterbotschaft  von Matthias Günter und die des Vareler Bürgermeisters sowie die Transskripte der Videoansprache des Genthiner Bürgermeister und die Ansprache des Hamburger Bürgermeisters, die YouTube bereitstellt, verglichen. Die Videobotschaft des Hamburger Bürgermeisters ist größtenteils wörtlich übernommen und dort, wo nicht wörtlich, sind mal die Wörter umgestellt, mal Hamburg durch Genthin ersetzt ...