Mobiles Museum

Selber forschen statt pauken

Der Besuch im Museum ist für eine Schulklasse mit viel Aufwand verbunden. Im Jerichower Land kommt das Museum jetzt in die Schule.

Genthin l Die Idee für das mobile Kreismuseum kam Landrat Steffen Burchhardt (SPD) während einer Reise durch die USA. „Auch wenn Antonia Beran und Moritz Weber diejenigen sind, die jetzt aktiv an der Umsetzung arbeiten, ist das mobile Kreismuseum schon irgendwie mein Baby“, erklärt er. Während der Reise fiel ihm auf, dass Museen in den USA eben nicht nur Räumlichkeiten anbieten, die Personen besuchen können, sondern auch einen Ansatz verfolgen, mit mobilen Elementen zu den Menschen zu gelangen. Die Idee überzeugte ihn. „Ich denke, dass es für Besucher aus anderen Gemeinden oft zu umständlich ist, extra für einen Museumsbesuch nach Genthin zu fahren. Und auch für Schulklassen wäre dies mit erheblichem Aufwand verbunden.“ Also wird nun ein neuer Ansatz verfolgt: Besucher müssen nicht mehr zwangsläufig ins Museum kommen, denn das Museum kann auch zu ihnen kommen. „Es ist eben deutlich leichter, Sonderausstellungen in die Ortschaften zu bringen, als alle Leute nach Genthin zu locken“, vermutet der Landrat.