Tucheim (vs) l Zu einem Streit zwischen Vater und Sohn kam es am Sonntagmorgen gegen 4.50 Uhr in Tucheim. Der 20-Jährige war betrunken und stand offenkundig unter Drogen, wollte aber mit dem Auto wegfahren. Das versuchte der 50-jährige Vater zu verhindern und es kam zur Auseinandersetzung.

Dabei schubste der Sohn den Vater, der über einen Hocker fiel und sich verletzte. Nachdem der gerufene Rettungsdienst eintraf, griff der Sohn diesen an. Die Rettungskräfte blieben unverletzt und riefen die Polizei. Der 20-Jährige lief zunächst davon, kam aber zurück und verhielt sich gegenüber den Polizisten aggressiv, warf sogar eine Glas- und eine Plastikflasche nach den Beamten, die davor in Deckung gehen mussten und Pfefferspray gegen den Angreifer einsetzten. Dennoch floh der junge Mann, stürzte aber beim Versuch, über einen Zaun zu klettern. Die Polizisten ergriffen ihn und legten ihm Handfesseln an.

Neben einer Blutprobenentnahme wurde der 20-Jährige wegen Schmerzen am Knie im Krankenhaus Burg medizinisch versorgt. Ein Rettungssanitäter erlitt bei der Auseinandersetzung eine leichte Gesichtsverletzung.

Gegen den Verursacher wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.