Jerichow (dpa) l Ein beharrlicher und aufmerksamer Autofahrer hat die Polizei im Jerichower Land zu einem betrunkenen Lastwagenfahrer geführt. Der Mann meldete sich am Donnerstagnachmittag bei den Beamten, weil ihn der Sattelzug auf einer Straße bei Jerichow abgedrängt hatte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Zeuge blieb in der Telefonleitung und zugleich an dem verdächtigen Fahrzeug dran. Dabei habe er beobachtet, wie der 36 Jahre alte Lkw-Fahrer rote Ampeln ignorierte, mitten auf der Kreuzung wendete und auch sonst unkontrolliert fuhr.

Die alarmierten Beamten stellten den Sattelzug vier Kilometer weiter in Genthin. Ein Test ergab 2,8 Promille Atemalkohol. Der 36-Jährige verlor seinen Führerschein und sein Arbeitgeber musste einen Ersatzfahrer schicken, um den Sattelzug und seine Fracht zum Zielort zu bringen. Zum Glück sei bei der "Wirrfahrt" niemand verletzt worden, so die Polizei.