Stadtgeschichte

Welche Erinnerungen Genthiner mit der heutigen Poststraße verbinden

Die heutige Poststraße hatte schon immer eine große Bedeutung für Genthin. Auf dem historischen Foto hieß sie noch Königstraße. Damals sorgten noch Gaslaternen für Licht.

Von Susanne Christmann 19.11.2022, 14:59
So sieht die Post-, ehemals Königstraße, heute aus.
So sieht die Post-, ehemals Königstraße, heute aus. Foto: Susanne Christmann

Genthin - Dass wir bei unserem aktuellen Heimatfotorätsel nach der Königstraße, heute Poststraße, gesucht haben, war für alle Genthiner, die sich daran beteiligt haben, klar. Bei Wilma Brökingkommen beimAnblick des historischen Fotos Erinnerungen an ihre Zeit als Telefonistin im Fernmeldeamt im Hof des Backsteingebäudes der Post auf dem rechts auf. Von 1965 bis 1969 sei sie hier tätig gewesen, erzählt sie am Redaktions-Telefon, und: „Das war eine sehr schöne Zeit“. Sie hat auch später als Telefonistin gearbeitet, dann dem Rat des Kreises. Noch heute hat sie alle Telefonnummern im Kopf jener Leute, die noch einen Festnetzanschluss haben, meint sie. Wenn sie eine solche Telefon- oder andere längere Nummer sagen soll, dann stets die einzelnen Zahlen nacheinander (und nie in Zweier- oder Dreierblöcken), so wie sie es als Telefonistin beim Verbinden auch immer zu machen hatte.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.