Halberstadt (vs) l Das Gesundheitsamt des Landkreises Harz meldet 88 neue Corona-Infektionen im Harzkreis. (Stand: 18. Dezember, 12 Uhr) Zudem wurden dem Gesundheitsamt fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Fünf männliche Personen im Alter von 35 bis 90 Jahren wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Zwei Personen hatten Vorerkrankungen und die übrigen drei sind an Covid-19 verstorben. Eine weitere weibliche Person im Alter von 91 Jahren wurde positiv auf das Coronavirus getestet und hatte Vorerkrankungen. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit Covid-19 steigt damit auf 33.

Die neue Infektionen verteilen sich folgendermaßen: 14 Personen aus Blankenburg, neun Personen aus der Stadt Falkenstein/Harz, zwölf Personen aus Halberstadt, vier Personen aus Harzgerode, sechs Personen aus der Gemeinde Huy, eine Person aus der Stadt Oberharz am Brocken, zwei Personen aus Ilsenburg, zwei Personen aus der Gemeinde Nordharz, eine Person aus Osterwieck, sechs Personen aus Quedlinburg, 18 Personen aus Wernigerode, acht Personen aus Thale und vier Personen aus der Verbandsgemeinde Vorharz sowie eine Person aus der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber.

Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Corona-Pandemie insgesamt 1892 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aktuell gibt es 491 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. 1939 Personen befinden in Quarantäne.

Harzer Einrichtungen betroffen

Positive Testergebnisse hatten auch wieder Auswirkungen auf Einrichtungen im Landkreis Harz. In einem Altenpflegeheim in Blankenburg wurden drei Bewohner positiv getestet. Vier Personen befinden sich in Quarantäne. In der Kita „Märchenburg“ in Zilly wurden zwei Personen positiv getestet, zwei Erzieher und acht Kinder befinden sich in Quarantäne. Eine Person wurde in der Integrativ-Einrichtung St. Josef Haus der Caritas positiv getestet. Sieben Erzieher und zwölf Kinder befinden sich in Quarantäne.