Kräuterverein Schlanstedt

Kräuterduft weht wieder über den Breiten Weg - Bepflanzte Beete in der Stadt

Kräuterbeete mitten in der Fußgängerzone sorgen in Halberstadt wieder ein wenig für Urlaubsfeeling. Dafür sind die mehr als 1000 Pflanzen im Stadtzentrum gedacht.

Von Maria Lang 14.05.2022, 09:17
 264 Jungpflanzen wurden nun in die drei Beete auf dem Breiten Weg in Halberstad gesetzt.
264 Jungpflanzen wurden nun in die drei Beete auf dem Breiten Weg in Halberstad gesetzt. Foto: StadtmarketingHalberstadt

Halberstadt - Ein Hauch von Urlaub erwartet die Passanten im Breiten Weg in Halberstadt: An manchen Stellen duftet es nach Italien, an anderen wie beim Spaziergang durch Südfrankreich oder exotisch wie bei einer Asienreise. Verantwortlich dafür sind drei Beete inmitten der Fußgängerzone.

Mehr als 1000 Pflanzen sind darin zu finden. Und seit dieser Woche sind es noch ein paar mehr: Exakt 264 Jungpflanzen wurden von den Mitgliedern des Schlanstedter Kräutervereins sowie von Mitarbeitern des Stadt- und Landschaftspflegebetriebs (Stala) gesetzt. Die fachliche Anleitung übernahm Roswitha Hutfilz, Mitarbeiterin des Bereiches Stadtgrün der Stadt Halberstadt. Der Einsatz sei notwendig gewesen, da nach dem Winter einige Flecken in den Beeten unbewachsen waren, wie eine Sprecherin der Stadtverwaltung mitteilt.

Man habe sich bei den „Ersatzgewächsen“ für einjährige und frostempfindliche Gewürzpflanzen entschieden – dazu gehören unter anderem Basilikum, Kapuziner-Kresse oder Amaranth, teilt die Sprecherin weiter mit.

Was genau in den Beeten wächst, erfahren die Fußgänger anhand von kleinen Info-Tafeln. Darauf sind auch die Herkunft und die Bedeutung der Pflanzen erläutert.

Diese sind übrigens nicht nur dazu da, ihren Duft zu verbreiten und schön auszusehen. „Das Pflücken der Kräuter zur Verwertung, beispielsweise beim Kochen, ist ausdrücklich erwünscht“, betont die Sprecherin. Zudem seien die Beete ein Paradies für Insekten – mitten in der Innenstadt.

Hintergrund der Pflanzaktion ist die Aufwertung des Breiten Weges. War er einst Aushängeschild und Flaniermeile, so ist er seit Jahren aufgrund von Leerstand in die Kritik geraten. Immer wieder gibt es Bestrebungen, das zu ändern – auch aktuell. „Der Breite Weg in Halberstadt wird sich mit der anstehenden Sanierung zu einem Schmuckstück der Stadt weiter entwickeln“, heißt es von der Verwaltung. „Bis es aber soweit ist, sollen die bisherigen Blumenbeete weiter zur Verschönerung genutzt werden. “