Halberstadt l 34 Bewohner der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) Halberstadt sind am Donnerstag positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das teilte das Landesverwaltungsamt am Freitag mit.

Diese 34 positiven Bewohner seien sofort in die Außenstelle nach Quedlinburg verlegt worden, hieß es. Parallel seien die Bewohner durch die Mitarbeiter der ZASt noch einmal mit einer intensiven Aufklärungs- und Informationskampagne auf die einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln hingewiesen worden.

Die Testungen in der ZASt erfolgen laut Landesverwaltungsamt regelmäßig und sind Teil des Hygiene- und Testkonzepts für die Einrichtung: „Dadurch konnten bislang die Positivfälle frühzeitig erkannt und ein unkontrolliertes Überspringen des Virus auf andere Wohnbereiche verhindert werden."

Derzeit sind dem Verwaltungsamt zufolge 566 Asylbewerber in der ZASt Halberstadt untergebracht.