Landkreis Harz

Vollsperrung auf A36 nach Lkw-Unfall

Ein geplatzter Reifen hat für eine Vollsperrung der A36 kurz vor Quedlinburg gesorgt. Ein Lkw war ins Schleudern geraten und umgekippt.

Quedlinburg (vs) l Ein mit Bauschutt beladener Lkw ist am Montagmorgen auf der A36 kurz vor der Anschlussstelle Quedlinburg-Zentrum ins Schlingern geraten und umgekippt. Nach Angaben der Polizei war zuvor ein Reifen des Fahrzeugs geplatzt.

Nach ersten Erkenntnissen und Aussagen von Zeugen fuhr der 61-jährige Lkw-Fahrer gegen kurz nach 10 in Richtung Quedlinburg, als einer der Vorderreifen des Lastzuges platzte und der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er geriet ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke, wobei der Lkw quer zur Fahrtrichtung auf der Leitplanke zum Liegen kam. Wegen des Unfalls verteilten sich mehrere Tonnen Bauschutt auf beiden Richtungsfahrbahnen der A36.

Der Fahrer des Lkw verletzte sich leicht und wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die Leitplanke wurde bei dem Unfall allerdings auf einer Länge von 55 Metern beschädigt.

Der Unfall führte zu einer Vollsperrung der A36. Der Verkehr wurde in Richtung Niedersachsen an der Abfahrt Quedlinburg-Mitte und in Richtung Bernburg an der Abfahrt Thale von der Autobahn geleitet.