VorharzWie Wegelebener ukrainische Flüchtlinge unterstützen

Wegelebens Jugendbetreuerin Bettina Wloch ist seit Jahren für die Jugendarbeit in der Vorharz-Gemeinde zuständig. Nun kümmert sich auch um ukrainische Flüchtlinge. Dabei wird ihr tatkräftig geholfen.

Von Dieter Kunze 25.01.2023, 06:00
Im Rahmen einer gemeinsamen Feierstunde bedankte sich das Organisationsteam mit Olha und Irina, Bettina Wloch sowie Daria und Nataliia (von links) für die Hilfe.
Im Rahmen einer gemeinsamen Feierstunde bedankte sich das Organisationsteam mit Olha und Irina, Bettina Wloch sowie Daria und Nataliia (von links) für die Hilfe. Foto: Verwaltung Vorharz

Wegeleben - Im vergangenen Jahr konnte in Wegeleben und den Ortsteilen der Stadt die Jugendarbeit erfolgreich fortgesetzt werden. Jugendbetreuerin Bettina Wloch bot unter anderem die wöchentlichen Dienstags-Sportstunden in der Turnhalle sowie den traditionellen Spielenachmittag am Freitag an. Auch bei den öffentlichen Veranstaltungen in Wegeleben war sie mit einem speziellen Angebot für Kinder und Jugendliche dabei.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.