Müll Entsorgung 2022

Abfallkalender in der Börde wird ab Juli auf Online-Version umgestellt

Zukünftig gibt es den Plan zum Rausstellen der Mülltonnen nicht mehr in gedruckter Ausgabe nach Hause. Aber auch für diejenigen, die weder den Online-Abfuhrkalender noch die App nutzen können, gibt es Abhilfe.

Von Kristina Reiher Aktualisiert: 04.07.2022, 09:18
Emil, Susan und Henning Schneider (v. l.) sind selbst Hausbesitzer in Haldensleben. Von Anfang an nutzen sie bereits die Abfall App der Kommunalservice Landkreis Börde AöR. In der Digitalisierung des Kalenders sieht die junge Familie kein Problem.
Emil, Susan und Henning Schneider (v. l.) sind selbst Hausbesitzer in Haldensleben. Von Anfang an nutzen sie bereits die Abfall App der Kommunalservice Landkreis Börde AöR. In der Digitalisierung des Kalenders sieht die junge Familie kein Problem. Foto: Kristina Reiher

Haldensleben - Jahrelang gab es ihn bequem nach Hause, ab Juli ist das nun Geschichte. Der Entsorgungskalender für die Börde wird digitalisiert. Das soll den Papierverbrauch reduzieren und zugleich die Umwelt schonen. Denn der bisherige Abfallkalender umfasste 90 Seiten. Für die etwa 172.000 Einwohner des Landkreises Börde wurden daher rund 10 Tonnen Papier benötigt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.