Corona-Pandemie

Die Haldensleber IFA-Mitarbeiter sind beim Impfen weit vorne

Die Arbeit lässt keine Zeit, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen? Beim Haldensleber Autozulieferer IFA war das keine Ausrede.

Von Julia Schneider 24.02.2022, 08:31
Ifa-Mitarbeiter Tino Mahlke lässt sich von Betriebsärztin Haike Gröhn die dritte Corona-Impfung geben. Das Haldensleber Unternehmen hat seinen Mitarbeitern die Möglichkeit zur Impfung gegeben.
Ifa-Mitarbeiter Tino Mahlke lässt sich von Betriebsärztin Haike Gröhn die dritte Corona-Impfung geben. Das Haldensleber Unternehmen hat seinen Mitarbeitern die Möglichkeit zur Impfung gegeben. Foto: Julia Schneider

Haldensleben - Tino Mahlke wird geboostert. Seine dritte Impfung gegen das Coronavirus holt sich der Logistik-Mitarbeiter des Haldensleber Großunternehmens IFA nicht etwa nach Feierabend oder in der Mittagspause ab, sondern mal eben schnell während der Arbeitszeit.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.