Corona-Fälle

Haldensleber Kita Max und Moritz ist am Krankheits-Limit

Die Corona-Pandemie macht auch vor den Haldensleber Kitas keinen Halt. Die Kita „Max und Moritz“ hat es besonders hart getroffen. Nun werden die Eltern in die Pflicht genommen.

Von Julia Schneider 08.12.2021, 15:39
Zwar kriegen die Kinder in der Kita „Max und Moritz“ auf Nachfrage zwei Tests pro Woche, trotzdem gibt es dort  Corona-Fälle.
Zwar kriegen die Kinder in der Kita „Max und Moritz“ auf Nachfrage zwei Tests pro Woche, trotzdem gibt es dort Corona-Fälle. Foto: dpa

Haldensleben - Die Haldensleber Kindertagesstätte „Max und Moritz“ ist die größte in der Stadt. Rund 180 Kinder werden dort derzeit von 28 Mitarbeitern betreut. Doch im Moment ist ein normaler Betrieb nicht möglich. „Sehr viele der Erzieher sind krank“, berichtet Haldenslebens Dezernent Oliver Karte. Wie die Volksstimme aus einer anderen Quelle erfahren hat, sollen es 13 Kita-Mitarbeiter sein, die derzeit fehlen. Ein großer Teil von ihnen ist am Corona-Virus erkrankt, einige aber auch an anderen Krankheiten. Darum mussten Kitaleitung und Stadt reagieren und beriefen kurzfristig eine Notfallsitzung zusammen mit dem Elternkuratorium ein.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 gratis testen

  Jetzt registrieren und 3 exklusive Volksstimme+ Artikel gratis lesen.               

Winter-Spezial

2 Monate Volksstimme+ zum Vorteilspreis von nur 2 €/Monat lesen.

6 Monate nur 3,99€/Mon 

Volksstimme+ im 1. Monat gratis  und anschließend 6 Monate zum Vorteilspreis lesen.              

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 8. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.