Hundisburg l Mit dem Wetter könnten es die Veranstalter nicht besser treffen: Bei strahlendem Sonnenschein erkundeten bereits Freitag zahllose Gäste das historische Areal - auf der Suche nach Blumen, Stauden, Zwiebeln oder Möbeln und Geräten für den Außenbereich.

Schon kurz nach der Eröffnung der Messe hatte sich am Eingang eine Schlange gebildet. Vor dem Mittag war das Schlossgelände gut gefüllt. „Wir hatten 2017 knapp 25.000 Besucher, und da war es ziemlich kalt“, erklärt Debra Overhageböck vom Veranstalter „Gartenträume B.V.“. „Wir hoffen, dass es dieses Jahr mindestens genauso viele Gäste werden.“

Rund 80 Aussteller

Dafür präsentieren rund 80 Aussteller aus den Niederlanden, Polen und Deutschland ihre Angebote. Das Spektrum reicht von Kartoffeln über Blumen bis hin zu verschiedenen Deko-Artikeln oder Pools. Beatrice Bartels aus Delmenhorst präsentiert unter anderem verschiedene Sorten von essbarem Hibiskus. Die Arten tragen Namen wie „Midnight“ oder „My valentine“. Geschmacklich seien sie unterschiedlich intensiv. Generell sei Hibiskus so „knackig wie Chicorée und schmecke ähnlich wie Salat“, verrät Beatrice Bartels. Das Schmackhafteste sei dabei die Blüte.

Bilder

Ort zum Ausruhen

Zu den Besonderheiten der Messe zählt 2018 der sogenannte Gartenträumer-Treff. Er ist sowohl ein Info-Stand als auch ein Ort zum Ausruhen. Experten laden dort an allen drei Messetagen zu Vorträgen mit Informationen, Tipps und Tricks ein. Für kleine Besucher stehen unter anderem eine Schnitzeljagd und eine Hüpfburg bereit. Für Musik sorgt das Duo Luna Jazz und für einen farbenfrohen Hingucker das Stelzentheater Sonnenflammen. Geöffnet sind die Gartenträume Sonnabend und Sonntag von jeweils 10 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen zur Messe, dem Programm und den Ausstellern gibt es im Internet zu entdecken.