Bornstedt | Wegen eines schweren Verkehrsunfalls auf der Autobahn 2 kommt es derzeit zu Behinderungen in Richtung Berlin. Der Grund: zwischen Uhrsleben und Irxleben ist ein Autofahrer verunglückt. Nahe der Anschlußstelle Bornstedt hat der Fahrer eines Pkw Mercedes aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Pkw verloren, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Baumgruppe. Dabei war die Wucht des Aufpralls so stark, dass mehrere Bäume umgeknickt wurden. Das Unfallopfer wurde in dem völlig zerstörten Pkw eingeklemmt.

Der Mercedes war in der Baumgruppe verkeilt, so dass die Feuerwehr Probleme hatte, den Mann aus seiner Lage zu befreien. Die Feuerwehr ging mit hydraulischen Rettungsgerät vor, entfernte unter anderem die Fahrertür und ermöglichte so dem Notarzt eine Erstversorgung. Anschließend wurde der Unfallfahrer aus dem Autowrack befreit und in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache. Hierfür wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Zu hohe Geschwindigkeit könnte eine Rolle gespielt haben, denn die Tachonadel des Unfallfahrzeugs blieb nach dem Crash bei knapp 230 km/h stehen. Trotz des schrecklichen Unfalls gibt es auch eine gute Nachricht von der Feuerwehr. Die 12 Kameraden aus Ostingersleben und Uhrsleben hatten kaum Probleme zur Unfallstelle zu gelagen, denn die Rettungsgasse war diesmal vorbildlich.