Naturschutz

Wenn Kröten in Haldensleben mit dem Eimertaxi reisen

Die langen Krötenzäune an den Straßenrändern kennt wohl jeder. Aber wer sammelt früh morgens die Amphibien ein und bringt sie sicher mit dem Eimer-Taxi über die Fahrbahn?

Von Anett Roisch Aktualisiert: 18.04.2022, 19:01
Tobias Langner, Projektleiter für Artenschutz beim Nabu Barleben, sammelt Erdkröten am Zaun an der Bundesstraße 245, die von Haldensleben in Richtung Wolfshausen führt.
Tobias Langner, Projektleiter für Artenschutz beim Nabu Barleben, sammelt Erdkröten am Zaun an der Bundesstraße 245, die von Haldensleben in Richtung Wolfshausen führt. Foto: Anett Roisch

Haldensleben - Es ist wieder soweit: Die Erdkröten, Frösche und Molche ziehen los, um zu ihren Laichgewässern zu gelangen. Dabei müssen die Amphibien oft viel befahrene Straßen überqueren und in den meisten Fällen erreichen die Kröten ihr Ziel auf der anderen Seite nicht. Um den Tieren dennoch ein gefahrloses Überqueren der Straße zu ermöglichen, werden mobile Amphibienschutzzäune aufgestellt, die die Kröten aufhalten.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.