Kamern  l Für den Verein „neugierig“ Kamern ist der Mittwoch, 30. Mai, ein wichtiger Tag. Denn im Verwaltungsgericht Magdeburg im Breiten Weg 203, Saal 9, findet ab 11.30 Uhr die öffentliche Verhandlung zur Genehmigung der Freien Schule Elbe-Havel-Land statt. Nicht nur von den Eltern und Mitgliedern des Trägervereins „neugierig“ wird das Ergebnis mit Spannung erwartet, auch viele interessierte Beobachter haben sich angemeldet, berichtet Vorstandsmitglied Stefanie Wischer.

So wollen zum Beispiel Vertreter der Dachverbände VDP Sachsen-Anhalt (Verband Deutscher Privatschulen Sachsen-Anhalt) oder des BFAS (Bundesverband Freier Alternativschulen e.V.) anwesend sein sowie einige Professoren der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg. Außerdem werden Studenten aus Magdeburg und Berlin, Politiker sowie Pressevertreter erwartet. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen, ebenfalls an der Verhandlung teilzunehmen.

„Die Daumen sind gedrückt“, sagt Stefanie Wischer. „Inzwischen unterstützen auch viele lokale Politiker im Elbe- Havel-Land das Schulgründungsprojekt, da schon jetzt ein deutlich spürbarer Zuzug junger Familien durch dieses Projekt eingesetzt hat.“

Die Eröffnung der Freien Schule war im Sommer 2017 vom Land abgelehnt worden, der Verein „neugierig“ hatte dagegen Klage eingereicht.